Loribaft Loom

Die Loribaft Loom unterscheiden sich dahingehend von den persischen Loribaft, als dass sie erstens in Bhadohi, Indien und zweitens mit einem anderen Typ von Webstuhl handgefertigt werden. Diese Produktionsart erfordert weniger Mühe für die Knüpfer, was in einem niedrigeren Kaufpreis resultiert. Verarbeitung und eingesetzte Materialien sind dennoch hochwertig, was sich besonders an dem weichen Flor erkennen lässt.

Der Unterschied zwischen den persischen Loribaft und den Loribaft Loom liegt zum einen in der Herkunft der Teppiche, zum anderen in ihrer Produktionsart. Während die persischen Loribaft von Nomaden im Südwesten des Irans handgeknüpft werden, werden die Loribaft Loom in der Stadt Bhadohi in Indien handgemacht. In Bhadohi wird ein anderer Webstuhl eingesetzt, mit dessen Verarbeitungsprozess es möglich ist das gleiche oder ein moderneres Design eines Gabbeh-Teppichs mit weniger Aufwand herzustellen. Entsprechend sind auch die Preise eines Loribaft Loom niedriger. Die Wolle für diese Teppiche ist sehr hochwertig, was die Teppiche sehr weich und komfortabel, aber dennoch robust macht. Eine Einschränkung dieser Methode ist jedoch, dass der Webstuhl keine komplizierten Designs und Muster erlaubt. Daher sind diese Teppiche entweder mit simplen, geometrischen Mustern oder ganz ohne Muster erhältlich.

Categories